Dem AIV zu Berlin gehören rund 300 Mitglieder an – etwa die Hälfte davon sind Architektinnen und Architekten, aus der Fachrichtung Bauingenieurwesen stammt ein Drittel:

  • Freiberufliche Architekten und Ingenieure, Stadt- und Landschaftsplaner, Maler und Bildhauer;
  • angestellte Architekten und Ingenieure in Planungsbüros und Bauwirtschaft;
  • beamtete und angestellte Architekten und Ingenieure der öffentlichen Verwaltungen und Hochschulen;
  • Architektur- und Bauingenieurstudenten der Berliner Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen;
  • bauausführende Unternehmen und Wohnungsbaugesellschaften als fördernde Mitglieder

Architekten und Bauingenieure gehören in ihrer Arbeit gleichberechtigt zusammen. Gerade das moderne Baugeschehen kann ohne die ständige Kooperation und Zusammenarbeit dieser beiden Berufsrichtungen nicht auskommen. Im Rahmen seiner Aktivitäten fördert der AIV zu Berlin daher das gegenseitige Verständnis seiner Mitglieder aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und dient damit seinem primären Satzungszweck, der Förderung der Berliner Baukultur.

Regelmäßige Baustellenbesichtigungen, Vorträge und Diskussionsabende zu Themen aus dem Bau- und Ingenieurwesen. Rundbriefe, Informationsschriften und die mehrmals im Jahr erscheinende Mitgliederzeitung AIV-FORUM sorgen für engen Kontakt zwischen den Mitgliedern und zu außenstehenden Kolleginnen und Kollegen.

Der Film zum AIV

Die Filmemacherin Swantje Uphoff begleitete den AIV in vielen Situationen mit der Kamera und komponierte einen Film zur inhaltlichen Arbeit des AIV.