RL-TAZ

Buchtipp zur Diskussion von AIV zu Berlin und der taz-Redaktion am Montag den 12. Mai: „Das Tempelhofer Feld“ von Rolf Lautenschläger, aktuelle Neuerscheinung.

Wer Tempelhof sagt, meint den Zentralflughafen Berlin-Tempelhof. Während der Teilung der Stadt das sogenannte „Tor zur freien Welt“, so Rolf Lautenschläger in seinem gerade erschienenem Buch „Das Tempelhofer Feld“. Heute steht das einstige Flughafengelände vor allem für grenzenlose Freiheit auf einer scheinbar unendlich weiten Freifläche von 230 Hektar, die an manchen Tagen bis zu 40.000 Menschen aufsuchen. Was einer der Gründe ist, warum derzeit so engagiert gestritten und diskutiert wird wie über keinen anderen Ort in Berlin.

Skater THF 

AIV Fördermitglied degewo: Bebauung TEMPELHOFER FELD

AIV Fördermitglied degewo: Interview MORGENPOST

AIV Fördermitglied degewo: Der BLOG

Foto: Jörg Brause

DSC1509

Wie wichtig sind Barrierefreiheit und Design für Alle für Kultureinrichtungen? Welche Chancen bieten sie für den Kulturtourismus? Welche Möglichkeiten haben historische Bauten und wo liegen ihre Grenzen? Welche Konflikte gibt es dabei mit dem Denkmalschutz? Eine Diskussion über Theorie und Praxis, das Nötige und das Mögliche.
 
Ort und Zeit: Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstraße 6 (!), 10709 Berlin (Nähe Fehrbelliner Platz) am Dienstag, 13.05.2014 um 19.00 Uhr, Anmeldung unter diesem Link
Veranstalter: Berliner Wirtschaftsgespräche e. V., Alt Moabit 82, 10555 Berlin (www.berliner-wirtschaftsgespraeche.de)

Foto: Tomek Kwiatosz

THF PM

Podiumsdiskussion mit Rolf Lautenschläger (Redakteur taz.Berlin) und Prof. Dr. h.c. Wolfgang Schuster, Vorsitzender AIV zu Berlin.

Termin: Montag den 12.05.2014 um 19.00 Uhr im Verlagsgebäude der taz (Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin)

taz

ikarus

Tagesspiegel: BER

Tagesspiegel: TEGEL

Tagesspiegel: TEMPELHOF

GB Edinburgh National Gallery of Scotland

ALTE  MEISTER - STUDIENREISEN
Studienreise vom 11. - 16. September 2014

"....unsere Sommerreise führt nach Edinburgh, das, auf 7 Hügeln erbaut und direkt am Meer gelegen, als eine der schönsten Städte der Welt gilt. Studien-Schwerpunkt bilden die weltweit beachteten Gemäldesammlungen in der National Gallery und der Queen's Gallery. Wir sehen erlesene Werke von Raffael und Lorenzo Lotto, Boticelli und Tizian, Rembrandt, Vermeer und Rubens, Constable, Raeburn und einheimischen Malern, die uns die rauhe, wildromantische Landschaft Schottlands näherbringen. Die Räumlichkeiten der Museen selbst sind ein ästhetischer Genuss. Wir werden dort in Ruhe arbeiten können. Das Studienprogramm wird aufgelockert durch Spaziergänge in der architektonisch und landschaftlich außergewöhnlichen Hauptstadt, die eine sehr bewegte Geschichte widerspiegelt. Ein optionaler Tagesausflug führt in die reizvolle Landschaft von Loch Lomond. Sie ist das Tor zu den Highlands."

Auf Initiative von AIV- Mitglied Kurt Nelius

Flyer mit infos zum download

DAI-Tag-2014-Augsburg
Der DAI- Tag 2014 findet dieses Jahr vom 26.09. - 28.09.2014 in Augsburg statt. Es erwartet Sie ein interessantes Programm, weitere Infos hier

115510 Plakate 2

Ausstellung der Preisträgerarbeiten noch bis zum 11.04.14 in der TU- Universitätsbibliothek

image 1

Die Preisträger/innen im Bild auf competitionline oder kommentiert und zusammegefasst in der AIV- Dokumentation

Hier ein paar Eindrücke von der Ausstellungseröffnung in der TU- Universitätsbibliothek (Volkswagen- Haus, Fasanenstrasse 88, 10623 Berlin, Laufzeit bis 11. April 2014):

  • Ausstellung-1
  • Ausstellung-10
  • Ausstellung-15
  • Ausstellung-16
  • Ausstellung-17
  • Ausstellung-19
  • Ausstellung-2
  • Ausstellung-24
  • Ausstellung-25
  • Ausstellung-3
  • Ausstellung-30
  • Ausstellung-32
  • Ausstellung-33
  • Ausstellung-34
  • Ausstellung-35
  • Ausstellung-37
  • Ausstellung-39
  • Ausstellung-4
  • Ausstellung-41
  • Ausstellung-42
  • Ausstellung-43
  • Ausstellung-46
  • Ausstellung-47
  • Ausstellung-50
  • Ausstellung-51
  • Ausstellung-52
  • Ausstellung-54
  • Ausstellung-56
  • Ausstellung-59
  • Ausstellung-6
  • Ausstellung-61
  • Ausstellung-62
  • Ausstellung-8

THF PM

Jawohl, wir haben verstanden! Haben wir verstanden?

Die Diskussion über den Volksentscheid zum Tempelhofer Feld ist neu er­öffnet. Politiker und Experten für Stadtentwicklung diskutierten auf Einladung des Architekten- und Ingenieur-Vereins zu Berlin über den Volksentscheid zum Tempelhofer Feld im AIV-Salon. Die gesamte Diskussion können Sie auch als Film auf der Website des AIV sehen (Video ansehen).

Volker Härtig vom Fachausschuss der SPD  „Soziale Stadt“ stellte den Masterplan des Senates grundsätzlich zur Disposition und schlug eine offene auf die Gesamtstadt bezogene Diskussion vor. Auch der baupolitische Sprecher der CDU, Stefan Evers gab zu Protokoll, dass bei dem Volksentscheid nicht über einen Masterplan abgestimmt werde, sondern nur darüber, ob an den Rändern eine Bebauung möglich oder unmöglich sein sollte. Zur allgemeinen Über­raschung kam auch noch eine dritte Variante ins Spiel. Man könne auch „weder/noch“ stimmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen