logo obak

Auch 2014 bietet AIV-Mitglied Kurt Nelius wieder Kirchenbesichtigungen in Berlin an. Veranstalter ist die Otto Bartning – Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau e.V. (OBAK). Die Besichtigungen mit Schwerpunkt moderne Sakralbauten sind kostenlos. Nicht nur die Architektur wird angesprochen, auch die Symbolik, der sozio-kulturelle Hintergrund sowie theologische Aspekte werden behandelt. Der erste Termin findet am  9. März 2014 mit der Besichtigung des Evangelischen Gemeindezentrums in Neu-Buckow statt.

Details auch zu den weiteren Kirchenführungen finden Sie hier.

fine-art

Villa Köppe: Remaining Structures

Büro Grazioli Muthesius: Lotte Thünker

Verein Berliner Künstler: Faites vos jeux

Burgerforum

"Der Bau des Humboldt-Forums wird die Mitte Berlins verändern. Auf dieses Projekt des Bundes hat das Land Berlin keine Antwort – dabei ist die Berliner Mitte das Schaufenster Berlins, ja das Schaufenster Deutschlands. Das Bürgerforum Berlin hat angesichts des 24 Jahre nach dem Mauerfall zu konstatierenden unbefriedigenden Zustandes der Berliner Mitte eine Charta für die Mitte von Berlin verfasst. Diese bedarf einer breiten öffentlichen Diskussion."

Diskutieren Sie mit:

Prof. Dr. Harald Bodenschatz (Bürgerforum Berlin), Dr. Thomas Flierl (Hermann-Henselmann-Stiftung), Dr. Volker Hassemer (Stiftung Zukunft Berlin), Prof. Hildebrand Machleidt (Bürgerforum Berlin), Dr. Manfred Rettig (Stiftung Berliner Schloss-Humboldt-Forum), Dr. Jan Stöß (Landesvorsitzender der Berliner SPD), Moderation: Dr. Claudia Kromrei (werkbund berlin)

Termin: Montag, 27. Januar 2014, 19 Uhr in der Aula der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, Wallstraße 32 (U2-Märkisches Museum)

Flyer

RBB Radiobeitrag

 Prora

Achtung, Terminverschiebung auf Dienstag, 13. Februar 2014: Der Architekturpreis Berlin e. V. lädt ein zur ersten Abendveranstaltung im neuen Jahr. 

Vorträge: Der Umgang mit NS-Bauten unter Denkmalschutz am Beispiel Berliner Staatsbauten und der Jugendherberge Prora (Florian Mausbach), Die Verwandlung Proras in ein modernes Seebad (Gerd Grochowiak)

Gespräch am Langen Tisch: Vom Umgang mit NS-Bauten (Friedhelm Haas, Dr. Anna Maria Odenthal, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schäche, Prof. Dr. h.c. Wolfgang Schuster).

Im Anschluss gibt es einen Imbiss und Getränke. Der Eintritt ist frei!

Termin: Dienstag, 13. Februar 2014 um 18:00 Uhr im Kutscherhaus, Kurfürstendamm 50a.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programmlink

reichstag historisch

Am 1. Mai 1945 hatten Stoßtrupps der Roten Armee das militärisch eher unbedeutende Reichstagsgebäude erstürmt und mit Hissen des Sowjetbanners einen gewichtigen symbolischen Akt vollzogen, dem Tags darauf die förmliche Kapitulation der Reichshauptstadt folgte. Mit einem in die damaligen Kampfhandlungen aktiv verwickelten Zeitzeugen, Herrn Professor Ernst Bittcher aus Berlin- Zehlendorf, versuchen wir, die Geschehnisse mit Fakten zu veranschaulichen und zu erklären. Wir streifen auch bauhistorische Fragestellungen – die Bedeutung des Reichtags als herausragendes Monument des deutschen Kaiserreichs, den Brand von 1933, den umstrittenen Umbau zum bundesrepublikanischen Provisorium durch Paul Baumgarten und die vorerst letzte Umgestaltung zum wieder gesamtdeutschen Parlament durch Sir Norman Foster.

Bewusst wird nicht zu einem Vortrag, sondern zu einem Gespräch in freier Runde eingeladen.

Referent: Professor Ernst Bittcher

Termin: Montag den 14. Oktober 2013 um 19 Uhr im AIV Berlin, Bleibtreustraße 33, 10707 Berlin
U.A.w.g. bis zum 11.10.2013 per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 - 883 45 98

(Foto: Reichstagsgebäude um 1910)