Molkenmarkt1

Abb.: Der Molkenmarkt - Herz des alten Berlin

Der Blick auf die große, unwirtliche Straßenkreuzung „Molkenmarkt“ zeigt beispielhaft, was der historischen Berliner Mitte verloren gegangen ist: die Zerstörungen und der Umbau zwischen 1933 und 1989 haben den in mehr als 800-jähriger Geschichte gewachsenen Stadtkern radikal verändert und das kleinteilige private Bodeneigentum, vor allem das jüdische Eigentum, beseitigt. Die Erinnerung an die beiden Diktaturen erfordert einen reflektierten Umgang mit deren Zeugnissen. Das heißt vor allem: erhaltende Reurbanisierung.

Harald Bodenschatz, Stadtplaner und Soziologe, arbeitet als Assoziierter Professor am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin und ist Mitglied im Vorstand des AIV zu Berlin.

Termin: Montag den 29.06.2015 um 19.00 Uhr im AIV. download pdf

Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

peri

Besonderheiten aus der Tragwerks- und Bauplanung (Architekt: Daniel Libeskind)

Der Vortrag wird von Dipl.-Ing. Dieter Enseleit (GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner) gehalten. Die GSE war mit der kompletten Tragwerksplanung für Neu- und Umbau einschließlich der Nachweise von Bauzuständen und der konstruktiven Nachweise für die Fassade beauftragt. Ergänzend zur Bauüberwachung durch den Architekten war die GSE auch mit der konstruktiven Überwachung der Tragwerke beauftragt.

peri1

Termin: Montag den 22.06.2015 um 19.00 Uhr im AIV. Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

download pdf

IDK-970x410 2-916x400

Im ersten Teil des Kolloquiums können Gruppen und Einzelpersonen in einer Konzeptmesse ihre jeweiligen Ideen zur Berliner Mitte vorstellen. Das Fachpublikum kann zwischen den Ständen flanieren. Sie erhalten als „Messebesucher“ Fragebögen in zwei Runden, die dabei behilflich sind, die vorgestellten Konzepte auf ihre Prämissen und ihre Übereinstimmung mit den vorhandenen Grundlagen und Rahmenbedingungen zu untersuchen und in Gruppen zu diskutieren.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wird in einem moderierten Forum diskutiert. Hier findet die gemeinsame Auswertung der Eindrücke aus der Konzeptmesse statt.

Weitere Infos zur Stadtdebatte Berliner Mitte finden Sie hier

1. Teil: 15. Juni 2015, 17 - 21.30 Uhr

2. Teil: 22. Juni 2015, 17 - 21.15 Uhr

Ort: Berliner Verlag, Karl-Liebknecht-Straße 29 in 10178 Berlin

Grafik: Institut für Partizipatives Gestalten

Militarhistorisches Museum

Besonderheiten aus der Tragwerks- und Bauplanung (Architekt: Daniel Libeskind)

Der Vortrag wird von Dipl.-Ing. Dieter Enseleit (GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner) gehalten. Die GSE war mit der kompletten Tragwerksplanung für Neu- und Umbau einschließlich der Nachweise von Bauzuständen und der konstruktiven Nachweise für die Fassade beauftragt. Ergänzend zur Bauüberwachung durch den Architekten war die GSE auch mit der konstruktiven Überwachung der Tragwerke beauftragt.

Termin: Montag den 22.06.2015 um 19.00 Uhr im AIV. Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

download pdf

AIBau

Außenwände und Fenster - Bericht über die 41. Aachener Bausachverständigentage 2015

- Die Zukunftsfähigkeit von Wärmedämmverbundsystemen

- Wenn Fenster und Glasfassaden in die Jahre kommen

- Korrosionsschutz verdeckt liegender Fassadenteile, hinterwässerte Fassaden

- Entwicklung neuer Dämmstoffe – zukunftsweisende Innovationen

- Fenster, Türen, Rollläden, Beschläge: Montage und Einbruchhemmung 

Referent: Ulrich Schmitz

Termin: Dienstag den 19.05.2015 um 18.30 Uhr im AIV. Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583 download Einladung

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen