Bettenhaus C

Das 21geschossige Bettenhochhaus gilt als Wahrzeichen der Charité und ist durch seine Größe auch eine weithin sichtbare städtebauliche Dominante. Schon zu DDR-Zeiten war das Haus im Osten wie Westen das markante Symbol einer identitätsstiftenden Institution.

GL

Podiumsteilnehmer:

Andreas Geisel (Senator für Stadtentwicklung und Umwelt)
Jan Drews (Abteilungsleiter Gemeinsame Landesplanungsabteilung)
Prof. Dr. Harald Bodenschatz (Center for Metropolitan Studies TUB)
Prof. Dr. Oliver Ibert (IRS Leibniz-Institut Erkner)
Jens-Holger Kirchner (Bezirksstadtrat Pankow)

Moderation: Sabine Slapa

Wohnraumlüftung

Diskussion über Wohnraumlüftung (DIN 1946-6) anhand des Tagungsbandes der Hanseatischen Sanierungstage 2014 (download Einladung). Referenten: Gunhild Reuter, Arne Semmler, Holger Gerken, Joachim Obst u.a.

Termin: Dienstag den 21.04.2015 um 18.30 Uhr im AIV.

Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

 

Termin Vorschau: Der nächste Vortrag findet am 19.05.2015 statt: Bericht über die 41. Aachener Bausachverständigentage 2015 Außenwände und Fenster. Referent: Ulrich Schmitz

flussbad-berlin

Die Idee steht am Anfang

Moderation: Ephraim Gothe

1997 erdacht und erstmals veröffentlicht, gewann die Projektskizze für ein Flussbad in Berlin an der Museumsinsel 2011 überraschend den Holcim Award Europe in Gold und wurde hierdurch plötzlich einem breiten Publikum bekannt. Die Urheber Jan und Tim Edler vom Büro realities:united begriffen diesen Preis als Wink des Schicksals, gründeten einen Verein, stellten mit Erfolg einen Lotto-Antrag, beriefen einen Beirat und bekamen nun, im November 2014, eine Förderzusage aus dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus". Hiermit eröffnet sich die Chance, eine Utopie zu verwirklichen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen