Molkenmarkt1

Abb.: Der Molkenmarkt - Herz des alten Berlin

Der Blick auf die große, unwirtliche Straßenkreuzung „Molkenmarkt“ zeigt beispielhaft, was der historischen Berliner Mitte verloren gegangen ist: die Zerstörungen und der Umbau zwischen 1933 und 1989 haben den in mehr als 800-jähriger Geschichte gewachsenen Stadtkern radikal verändert und das kleinteilige private Bodeneigentum, vor allem das jüdische Eigentum, beseitigt. Die Erinnerung an die beiden Diktaturen erfordert einen reflektierten Umgang mit deren Zeugnissen. Das heißt vor allem: erhaltende Reurbanisierung.

Harald Bodenschatz, Stadtplaner und Soziologe, arbeitet als Assoziierter Professor am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin und ist Mitglied im Vorstand des AIV zu Berlin.

Termin: Montag den 29.06.2015 um 19.00 Uhr im AIV. download pdf

Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen