bejach pitz

In der Ortslage Steinstücken im Bezirk Steglitz-Zehlendorf entstand 1927/1928 das Landhaus für den jüdischen Stadtarzt Dr. Curt Bejach.

Aufgrund seines weitgehend authentischen Erhaltungszustandes ist es ein wichtiges Dokument der Neuen Sachlichkeit. Dr. Bejach wurde 1933 aus dem Dienst entlassen und musste sein Haus 1936 zwangsverkaufen. Nachfolgende Besitzer nahmen zahlreiche Veränderungen vor, altersbedingt und durch mangelhafte Bauausführung entstanden Schäden, die eine, nach Eintragung von Haus und Garten in die Denkmalliste, behutsame Instandsetzung erforderlich machten.

Aktueller Eigentümer ist der Berliner Architekt Helge Pitz, der das Haus schrittweise in seinen Vorzustand versetzen möchte. Einladung zu einer Baustellenführung durch Architekt Helge Pitz am Donnerstag, den 18. April um 13.00 Uhr. Treffpunkt: Bernhard-Beyer-Straße 12, Berlin Steinstücken.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich, die Anzahl der Besucher ist begrenzt!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen