Sprint

Pressemitteilung: Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin begrüßt die Entscheidung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, dem Eigentümer der Kant-Garagen eine  Abrissgeneh­migung zu versagen.

Die 1929/30 gebauten Kant-Garagen des Architekten Hermann Zweigenthal, ein Stahlbetonbau im Stil der Neuen Sachlichkeit, der 300 Stellplätze für PKWs bietet, sind eine der ersten Hochgaragen Europas und weisen nach wie vor einige herausragende architektonische Elemente auf, die die Denkmalwürdigkeit des Gebäudes bedingen.

Der Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin sieht in den veröffentlichten Nutzungsange­boten die Möglichkeit des Erhalts des Gebäudes, insbesondere wenn auch die ge­nehmigenden Behörden nach ihrer Entscheidung gegen den Abriss zukünftige Bauanträge undogmatisch und kreativ begleiten.

Spandau Luftbild Bezirksamt Spandau 2013 klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadt und Wasser: Auslobung 159. AIV-Schinkel-Wettbewerb für Berlin-Spandau

Mit der Veröffentlichung der Aufgabe für den größten Ideen- und Förderwettbewerb für junge Architekten und Ingenieure im deutschsprachigen Raum startet der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin (AIV) in dieser Woche den AIV-Schinkel-Wettbewerb „Spandau bei Berlin“.

„Spandaus Lage am Wasser hat einen ganz eigenen Reiz und bietet eine besondere Chance für die Verknüpfung von Landschaft und Stadt, um als ein attraktiver Standort für Wohnen, Arbeiten und Kultur in Berlin weiter ausgebaut zu werden“, erklärte Dr. Melanie Semmer. Die Architektin ist 2. Vorsitzende des AIV zu Berlin und Vorsitzende des Schinkelausschusses, der Wettbewerbsjury.

a24 logo rgb 180

Medienpartnerschaft: Das Internetportal architekten24 ( der Internetfachdienst des ABV Architekten- und Bauherren-Verlages) und der AIV zu Berlin.

Salon 3

 

„Lieber nicht ins ICC“ titelte der Tagesspiegel am 3. Juli in einem Bericht über die Diskussion im AIV-Salon über die Planungen für die Zentral- und Landesbibliothek. „Der Chef der Zentral- und Landesbibliothek will nicht ins finstere Westend – sondern nach Tempelhof. Dagegen schlug ein Architekt jetzt bei einer Diskussion erneut das ICC als Bücherei- Standort vor,“ fasst Tagesspiegel-Redakteur Cay Dobberke den "Salon" im AIV zu Berlin zusammen. Zum Tagesspiegel- Artikel geht es hier.

 

 "Vom AIV-Schinkel-Wettbewerb erwarte ich Anregungen für die weitere Entwicklung des Straßennetzes im Spandauer Zentrum“, erklärte der Spandauer Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank im Interview mit der Berliner Morgenpost am 1. Juli 2013. Das gesamte Interview lesen Sie hier.

schinkelkirche

Nachdem in dem Schinkel-Bau Risse auftauchten, wurde ein Baustopp für das benachbarte Wohnprojekt "Kronprinzengärten" verfügt. Für das Info-Radio des RBB hat sich die Reporterin Sabrina Wendling über den aktuellen Stand erkundigt und durfte einen Blick in das Innere der Kirche werfen.

Hier ihr Bericht vom 25.04.2013