Brockessches Palais

Im Stadtkern von Potsdam entsteht um das von Carl von Gontard 1776 errichtete Brockessche Palais ein neues Ensemble in der Nähe des Langen Stalls und der Garnisonkirche. In enger Abstimmung mit der Denkmalbehörde entsteht hinter der in Restaurierung befindlichen Fassade des denkmalgeschützten Zentralbaus ein kernsaniertes Wohnpalais mit großzügigen Wohnungen. Über die Baustelle führt Herr Zurkuhlen, Untere Denkmalschutzbehörde Potsdam, Herr Nöfer als Architekt und Herr Fitzke, Bauleiter des Generalunternehmers Safadi Group.

Teilnahme für AIV- Mitglieder kostenlos, Gäste spenden an den AIV

Termin: Freitag 19.09.2014, 12:00 Uhr

Treffpunkt: Yorkstraße 18-22, 14467 Potsdam, Haupteingang Baustelle: download pdf

Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

Berlin Art week

Zur Berlin Art Week stellt der Künstler Lorcan O‘Byrne in den Räumlichkeiten des AIV aus. Am Samstag den 20.09.2014 von 11 - 17 Uhr ist der Künstler vor Ort und freut sich auf Ihren Besuch.

Ihr AIV zu Berlin

 

photo 2

sink 2014

stereo 2010

pink cardboard box 2013

 

SW2015 Luftbild Lichtenberg

Mit der Veröffentlichung der Aufgabe für den größten Ideen- und Förderwettbewerb für junge Architekten und Ingenieure im deutschsprachigen Raum startet der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin (AIV) in dieser Woche den AIV-Schinkel-Wettbewerb „Neuland Lichtenberg“.

Im 160. AIV-Schinkel-Wettbewerb wird der Fokus auf den Berliner Bezirk Lichtenberg gerichtet: Eingespannt zwischen der Landsberger Allee und der Köpenicker Chaussee ist in Lichtenberg über die Jahre ein Patchwork aus unterschiedlichen Stadtfeldern entstanden. Dazu gehören gründerzeitliche Quartiere, Reformsiedlungen der Weimarer Republik, Großsiedlungen sowie Fragmente aus Gewerbe- und Industrienutzungen.

Im Rahmen eines nur teilweise gesteuerten Verstädterungsprozesses bleiben dabei an vielen Stellen städtebauliche Qualitäten versteckt und unausgeschöpft. Im Rahmen des AIV-Schinkel-Wettbewerbs 2015 sollen die besonderen Potentiale Lichtenbergs untersucht werden. Zu der Aufgabenstellung gehört neben einer stärkeren Vernetzung der Stadtfelder rund um das Kraftwerk Klingenberg auch die Entwicklung prägnanter Freiräume sowie zeitgemäßer Formen der Nutzungsmischung und des Wohnens. Der Wettbewerb wird in einer geänderten Aufgabenstruktur ausgelobt, durch die Kooperationen noch stärker in den Vordergrund rücken: Unter drei Themenschwerpunkten, die jeweils unterschiedliche Maßstäbe umfassen, können die beteiligten Fachdisziplinen wählen. Die zu bearbeitenden Maststäbe geben zugleich mögliche Kooperationen unter den Fachdisziplinen vor.

Informationen zum Wettbewerb und die Auslobung im Internet finden Sie hier. Der Wettbewerb wird erstmals mit  Unterstützung der competitionline-TOOLBOX durchgeführt, die Anmeldung erfolgt unter diesem Link.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

 

AIV Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin

Bleibtreustraße 33
10707 Berlin
Telefon: (030) 883 45 98
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Treten Sie der AIV-Facebook-Community bei!

Humoldt Hafen 1

Mit direktem Blick auf den Berliner Hauptbahnhof und die Spree entsteht seit 2013 auf dem Areal ein 30.000 m2 großes Büro- und Geschäftshaus. Zertifiziert nach dem DGNB Gold, wird der Gebäudekomplex nach Fertigstellung einer der energieeffizientesten in Berlin sein.

Das, und alles Weitere wollen wir uns im Rahmen einer Besichtigung ansehen. Bitte zwingend auf baustellentaugliches Schuhwerk achten!

Termin: Montag, 17.09.2014, 16:00 Uhr

Treffpunkt: Alexanderufer, unter der S-Bahn-Brücke, zwischen den Baustellencontainer und der Baustelle HH 1: download pdf

Anmeldung erforderlich!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder per Fax 030 / 8854583

Skater THF 

AIV Fördermitglied degewo: Bebauung TEMPELHOFER FELD

AIV Fördermitglied degewo: Interview MORGENPOST

AIV Fördermitglied degewo: Der BLOG

Foto: Jörg Brause