13112015 Rückfragekolloquium SW16 Kopie

161. AIV-Schinkel-Wettbewerb „Zwischen Zehlendorf und Teltow“:

Beim Rückfragekolloquium konnten Teilnehmer offene Fragen klären

Kann man als Architekt auch einen Beitrag zur Freien Kunst abgeben? Welche Regelungen für den Denkmalschutz gibt es für Berlin und Teltow? Wo findet man Angaben über die Vegetation im Wettbewerbsgebiet? Oder Details zu Dachformen? Beim Rückfragekolloquium des AIV zu Berlin am 13. November hatten Interessierte die Gelegenheit, ihre zahlreichen offenen Fragen zur Aufgabenstellung des 161. AIV-Schinkel-Wettbewerbs zu klären. Fragen, die vielleicht noch nicht auf der Internetplattform Competitionline gestellt und beantwortet werden konnten, über die für angemeldete Teilnehmer alle Informationen verfügbar sind. Die sich beim Kolloquium mitunter für die kleinsten Details interessierten.

Karte

Bericht zum AIV- Salon am 16.11.15 Wo steht der Berliner Wohnungsbau?

Moderation: Ephraim Gothe

Grit Schade (Leiterin der Wohnungsbauleitstelle Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt)
Dr. Jörg Lippert (BBU- Verband Berlin- Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.)
Jutta Kalepky (SRL e.V.- Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V.)

Die Einwohnerzahl von Berlin wächst schneller als in den letzten Jahren prognostiziert und stieg auf ein Rekordniveau. 2014 lebten 3.562.166 Einwohner in der Stadt. Und damit nicht genug, stellt die Versorgung der Flüchtlinge mit Wohnraum Berlin in den kommenden Jahren vor unerwartete Herausforderungen. Die Planungen der letzten Jahre sind damit hinfällig und müssen korrigiert werden. Bereits in den letzten Jahren zeichnete sich ab, dass die Prognosen für den Bevölkerungszuwachs im Stadtentwicklungsplan von der Realität eingeholt werden würden. Zwischen 2011 bis 2014 zählte das Land 175.000 mehr Personen.

AIV SW 2013 Freie Kunst

Bild: Schinkelwettbewerb 2013, Kunst - Sonderpreis, Manuel Aust/ Sebastian Schröter/ Erik Seyffarth, Dresden

Anmeldung nur über competitionline unter diesem Link

Die Ausschreibung richtet sich an freie Künstler aller Fachsparten: bildende Künstler, Bildhauer, Performer, Konzeptkünstler und alle, die zum Wettbewerb einen qualifizierten künstlerischen Beitrag leisten können. (Teilnahmeberechtigt: nicht älter als 35 Jahre) Format, Medium und Ausdrucksform sind freigestellt. Es handelt sich um einen Ideenwettbewerb.

AIV FB 2

Immer aktuell und up to date: Der AIV bei Facebook! Hier posten wir weitere, interessante Berichte und Inhalte rund um die Arbeitswelt von Architektur, Ingenieurwesen, Kunst und Umwelt - mit dem Fokus auf Berlin.

Ihr AIV zu Berlin

Magnus-Haus Gartenseite

Gemeinsam mit anderen Institutionen und Berliner Berufsverbänden hat der AIV zu Berlin einen offenen Brief zum Wettbewerb Magnus-Haus mit unterzeichnet, der hier zum download bereitsteht.

AIV zu Berlin

Foto: Magnus-Haus, Gartenseite

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen